Archiv

Waschanleitung für deine feinste Wäsche!

Heute wird es ein bisschen theoretisch:  🙂

Es ist „eigentlich“ nicht schwierig:
1. Wäschesäckchen benutzen
2. 30°C Hand- oder Feinwaschprogramm der Waschmaschine nutzen
3. Weichspüler ist verboten!

 

Damit die feinen Feinigkeiten lange so schön bleiben, immer im Wäschesäckchen waschen. Das verhindert Reibung mit anderen Wäschestücken und schont somit das Material.
Außerdem schützt es deine Waschmaschine: Falls sich ein Bügel löst, bleibt er im Netz und verkeilt sich nicht in der Trommel. Das kann teuer werden. Und dafür kannst du eine Menge zauberhafte Dessous kaufen… 😊
Die Diskussion, ob mit der Hand zu waschen oder lieber in der Waschmaschine zu waschen, ist ein bisschen Geschmacksache:
Ich persönlich bevorzuge die Waschmaschine aus hygienischen Gründen und weil man bzw. frau mit den Händen ganz schnell mal gröber reibt als das Handwaschprogramm der Waschmaschine.
Wichtig: nicht heißer als 30°C waschen und nur vorsichtig schleudern. Bei 1400 Umdrehungen/Min. leiden Spitze und Stickereien. Bei wattierten BHs zeichnet sich das Muster der Waschtrommel im Cup ab!!! Also Vorsicht!
Damit weiße Wäsche schön weiß bleibt, immer ein Vollwaschpulver mit Sauerstoffbleiche benutzen. Im flüssigen Vollwaschmittel ist diese nicht enthalten, deshalb nutzt es nichts. Ist Wäsche erstmal grau, hilft nur noch Chlor, was der Umwelt und dem Material schadet.
Was wirklich verboten ist: Wäschetrockner und Weichspüler.
Die Temperatur des Trockners ist viel zu hoch für die zarten Materialien.
Der Weichspüler legt sich um die Elasthanfasern und lässt sie brechen. Außerdem verklebt er die Wattierung in den Cups und es entstehen „Sandbänke“. Mehr Infos dazu hier: https://madameboyd.wordpress.com/2016/04/15/sandbaenke-und-bhs/

Nummerologie in der Wäsche???

Nummerologie

Vielleicht fragen Sie sich warum alle unsere feinen Wäschestücke einen geheimsvoll erscheinenden Zahlencode enthalten, wie z.Bsp. Amor A345.

Nein mit Nummerologie hat das nichts zu tun. Ich versuche Ihnen einige Dinge zu verdeutlichen:

Alles was mit der Zahl 4 beginnt, ist immer ein wattierter Schalen-BH.

A479 ist unser Super-Push-up,

A475 ein leicht gepushter BH ein bisschen „balconettig“

A470 ein Schalen-BH für die größeren und großen Cups.

Alles BHs die mit der Zahl 3 beginnen, sind leicht gepaddede Push-up oder Balconette-BHs.

A330, A331 und A335 sind Push-up BHs in unterschiedlichen Varianten.

A341 und A345 sind ganz klassische Balconette-BHs.

A351 ist ein trägerloser BH mit einem eingearbeiteten Silikonband.

A333 hat eine besondere und einzigartige Form, die vielen unserer Kundinnen gefällt und glücklich macht.

A111, A211, A122 sind ungefütterte Full-Cups, die Ihre Brust gut stützt aber nur zu 80% covern (bedecken).

A922 und A925 sind ebenfalls Full-Cups, die ihre Brust aber zu 100% covern.

Das ist eine ganz einfache Übersicht für Sie zum besseren Verständnis des einzigartigen Zahlenwerks unseres Herstellers Samanta. Mein MadameBoyd-Agentinnen-Team kennt die ganzen feinen Differenzierungen, um für Sie den optimalsten Lieblings-BH zu finden. Lassen Sie sich einfach von uns beraten.

Wichtig für Sie ist, dass Sie bei uns eine Passformgenauigkeit finden: Wenn Ihnen z.Bsp. ein BH A333 in Größe 80C passt, dann wird dieses Modell in anderen Varianten zu 99,9% immer in 80C passen.

Das erleichtert Ihnen den Wäschekauf!

 

 

 

 

 

 

 

Sandbänke in meinen Cups?

Kennt ihr diese Rillen in wattierten BH- Cups? Fragt ihr euch auch auf welche mysteriöse Weise diese sogen. Sandbänke auftauchen?

Die Erklärung ist ganz einfach:

„Schuld“ ist der Weichspüler! Er verklebt die Watte in den Cups und dadurch entstehen diese Muster… Außerdem legt er sich auch um die Elasthanfaser und nimmt ihnen die Elastizität. Der BH ist dann „ausgeleiert“ und leider „funktioniert“ er nicht mehr.

Deswegen Dessous und feine BHs immer im Wäschenetz mit Feinwaschmittel, 30° und im Schonwaschgang in die Waschmaschine geben. IMMER OHNE WEICHSPÜLER.